Sommerzeit! Schlaftipps

von: KipKep

Ja, es ist wieder Frühling!

Gemütliches Vogelgezwitscher am Morgen, mehr Sonnenstunden und hoffentlich sehr bald der erste Ausgeh-ohne-Jackett-Tag 🙂

Auch die Sommerzeit rückt wieder näher. Die Uhr ist um eine Stunde vorgerückt. Was um 19:00 Uhr zuerst war, ist jetzt 20:00 Uhr geworden. Am Abend ist es längeres Licht.

Dies kann manchmal zu Schlafproblemen bei Ihren Kleinen und (deshalb ;-)) oft mit sich selbst.
Im Folgenden finden Sie einige Tipps, um diesen Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten:

 

Eine gute Vorbereitung

Wie? Stellen Sie sicher, dass der Übergang so klein wie möglich ist und bereiten Sie Ihr Baby im Voraus vor. Bringen Sie Ihr Kind ,einige Tage bevor die Uhr gestellt wird, fünfzehn Minuten früher im Bett und stellen Sie den Wecker eine Viertelstunde früher. Auf diese Weise wird die biologische Uhr Ihres Kindes bald gleich der Sommerzeit sein, wenn es beginnt.

Abendritual

Ein klares Abendritual kann helfen, wenn Ihr Kind Probleme hat zu schlafen, wenn es draußen noch hell ist. Pyjamas an, Zähne putzen, ein Buch lesen. Indem Sie immer die gleiche Reihenfolge einhalten, wird der Moment, in dem Sie für Ihr Kind schlafen gehen, klarer.

Licht

Stellen Sie sicher, dass das Zimmer Ihres Kindes am Abend gut abgedunkelt werden kann. Wenn es Zeit ist aufzustehen, werfen Sie einfach die Vorhänge auf und sorgen Sie für viel Licht.

Ruhe

Immer wichtig natürlich, aber jetzt extra. Behalten Sie die Zeit, bevor schlafen gehen, ruhig. Ein schönes warmes Bad, ein Buch zu lesen, ein Wiegenlied zu singen. Dies sorgt für einen schönen Übergang, damit Ihr Kind leichter einschlafen kann. ZZzzz …

Quelle:

  1. Van Alphen, Ward. Overschakelen naar de zomertijd, www.ouders.nl.